Produktionstagebuch #4 – The Concept Of The Force Unleashed

Als ich euch das letzte Mal verlassen habe vermittelte ich euch wie die Idee von The Force Unleashed ans Licht kam und das es nicht die erste Idee war die wir für das Spiel hatten. So sehr sich der Prozess auch um Brainstorming und Ideensuche wie das Spiel aussehen soll dreht, ist es schließlich die Visualisierung einer Idee die dabei hilft sie zu verkaufen.

Nimm den ersten Film, Krieg der Sterne, als Beispiel. Wie viele von euch durch die Dokumentation Empire of Dreams erfahren haben, wusste George Lucas dass er eine harte Arbeit vor sich hatte um die Idee von Star Wars ohne visuelle Demonstration zu verkaufen. Jemanden zu bitten sich vorzustellen was er selbst sich vorstellte war unmöglich. So heuerte George den Konzeptkünstler Ralph McQuarrie an um das Konzept zu entwickeln um damit den Managern bei Fox einen Bereich des Projektes zu zeigen das er vorschlug. Basierend auf den Konzepten von McQuarrie aktzeptierte das Studio das Projekt. Für The Force Unleashed musste das Team übermitteln wie sie sich eine nie dagewesene Version der Macht vorstellen sollten. Und sie wählten einen ähnlichen Weg wie George Lucas — conzept art.

Nun denkst du wahrscheinlich „Hat das Pre-Viz diese Visualisierung denn nicht schon umgesetzt?“ Ja, das hat es, wie ich im zweiten Tagebuch bereits erwähnt habe. Doch bevor das Team am exekutieren vorbeikam um schließlich sogar das Pre-Viz zu entwickeln, mussten Konzepte entwickelt werden um die Idee des Projekts zu ein Bildveranschaulichen. Das erste Konzeptbild für The Force Unleashed war eine Veranschaulichung des Macht-Schubs von Greg Knight. Wie du auf dem Bild sehen kannst schleudert ein Jedi eine hilflose Sturmtruppe mit unglaublicher Geschwindigkeit durch – nicht eine, nicht zwei, sondern ganze drei Wände mit der Hilfe der neu aufgebauten Machtangriffe — wie als wäre er von
einer Kanonenkugel getroffen worden. Die Nutzung dieser bestimmten Macht-Fähigkeit ist vollkommen anders als die, welche wir in den Filmen sehen konnten. Das zweite Bild das ebenfalls von Greg (Knight) erstellt wurde zeigte eine vollkommen neue Machtfähigkeit die extra für das Spiel

ein Bildentworfen wurde, Force Repulse. Sie ähnelt dem Macht-Schub etwas. Aber ist eher wie eine Kraft-Region um den Spieler die die Feinde in einem bestimmten Radius wegschleudert. Als die Kunst also veranschaulicht wurde wirkte das ganze sehr ansprechend und sehr „unleashed“. Genau das war auch beabsichtigt.

Warte auf die nächste Ausgabe in der ich die Kunst von Amy Beth Christenson beleuchten werde.

— Brett Rector

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: