Produktionstagebuch 11 – The big Summer Push

Vor einiger Zeit gab es ein neues Produktionstagebuch. Da wir während dieser Zeit unsere Pause einlegte, bringen wir euch erst jetzt das Produktionstagebuch Nr. 11 auf deutsch. Das Original gibt es wie immer auf der offiziellen Webseite.

Hey Leute. Es war ein langer, arbeitsreicher Sommer für das Star Wars: The Force Unleahed Team in dem wir das Spiel mächtig aufpoliert haben. Und nun sind wir in die lange Hauptrunde gekommen.

Animation!Seit der Star Wars Celebration IV diesen Ma, hat das Team, nicht nur große Fortschritte gemacht die Gameplay Erfahrung rüberzubringen, sondern konnte auch die visuelle Brillianz hinzuzufügen, die alle erwarten. Einige der Hauptfokussierungen der letzten paar Monate aus der designtechnischen Perspektive, enthielten das andeuernde Verfeinern unserer Kampf- und Kamerasysteme, ebenso wie das Finden von neuen kreativen Wegen Natural Motion’s Euphoria Technologie und Pixelux‘ Ditital Molecular Matter (DMM) wirksam einzusetzen. Tatsächlich haben die Design- und Kunstteams hervorragende Arbeit geleistert um die Grenzen von so DMM zu sprengen, wie wir es uns vor acht Monaten nicht zu träumen gewagt hätten.

Die Abteilung jedoch die während des Sommers die größte Aufmerksamkeit auf sich lenkte waren unsere „Boss Battles“ (schlachten zwischen zwei Jedi), die nun, durch die gemeinsame Arbeit der Design-, Sound- und Animationsteams tatsächlich anfangen „unleashed“ zu wirken. Das Team bringt Jedi vs. Jedi Kämpfe in vollkommen neue Dimensionen und wenn du glaubst die Macht gegen den Gegner einzusetzen wäre cool,behalte dir im Gedächtniss das du vorbereitet sein musst „The Force Unleashed“ auf deiner Seite zu haben. Wenn wir mit den Tagebüchern fortfahren werde ich näher ins Detail gehen wie einige unserer „Boss Battles“ designed wurden — vom Anfang bis zum Ende — und werde die Herausforderungen beleuchtenmit denen das Team dabei zu kämpfen hatte.

JunoEclipseAn dieser Stelle möchte ich die Klimakünstler und Animationsteams erwähnen die buchstäblich Tag und Nacht gearbeitet haben um die Next-Gen. Qualität zu erreichen die wir erwarten. Aber genauso wichtig ist es, das die Welten und Charaktere so wirken als gehören sie in das Star Wars Universum, das, wie wir alle wissen, seinen ganz eigenen „look“ besitzt. Wie ich bereits zuvor erwähnte arbeitet das Team strikt auf jenen visuellen Standart hin der vor über 30 Jahren eingeführt wurde. Es ist eine Sache verschiedene Umgebungen und Charaktere zu erstellen, doch sie müssen ins Star Wars Universum passen. Daher haben Art Director Matt Omernick und der führende Environment Artist Michael Karwas eng mit den anderen Animatoren und Künstlern zusammengearbeitet um sicher zu gehen das wir diesen Standart erfüllen.

Bevor ich dieses Produktionstagebuch beende, möchte ich mich noch bei euch allen bedanken das ihr imer wieder auf diese Seite gekommen seid und unserem Arbeitsfortschritt begutachtet habt. Während ich mit diesen Einträgen durch den Winter bis zur fertigstellung von Star Wars: The Force Unleashed fortfahre, werden wir euch öfter Updates geben und ebenso einige „Special Guests“ des Teams vorstellen.

Im nächsten Eintrag werde ich auf das Thema der Zusammenarbeit von LucasArts und Industrial Light & Magic zurückkommen und werden beleuchten, wie die Zusammenarbeit beide Firmen gefördert hat, jetzt und für die Zukunft.

Danke, wir sehen uns das nächste mal!

— Brett Rector (aus dem englischen von Jawanet.de)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: