Erneut neue Videos, Screens und eine Preview!

IGN.com durfte einmal hinter die Kulissen von Star Wars: The Force Unleashed schauen und veröffentlichte heute vier neue Videos. Der größte Teil der gezeigten Szenen ist bereits, in deutlich besserer Qualität, im kürzlich veröffentlichten dritten Webdoc zu sehen, dennoch vermitteln die Videos aufgrund original Sounds und noch mehr Eindrücken einen besseren Einblick darauf wie das Spiel wohl sein wird. Störend ist nur die schlechte Qualität des Videos. Doch das ist nicht das wichtigste. Denn IGN veröffentlichte auch eine Top-Preview zu The Force Unleashed die ihr hier finden könnt. Wer der englischen Sprache nicht mächtig ist, dem wird hier natürlich mit der deutschen Version ausgeholfen.

USA, 25 Januar 2008 – Es gibt höchstwahrscheinlich kein größeres Franchise als das Star Wars Universum. Von den Filmen, über Bücher und Comics zu Actionfiguren, LEGO-Spielzeugen und natürlich Videospielen. Die Macht ist überall. Angesichts dessen wie viel Star Wars Geschichte es bereits gibt ist es etwas ganz besonders wenn Lucasfilms ein Stück Fiktion für das offizielle nächste Kapitel der Star Wars Saga hält und es zu einem wesentlichen Teil des Star Wars Universums macht. Dieses Stück Fiktion ist wohl Star Wars: The Force Unleashed, LucasArts heiß erwartete, Macht-geladene Action Kanone.

Wir durften einen erst großen Blick auf das Spiel werfen, wobei drei Level sowie Boss-Battles hervorgehoben wurden. Wir schauten nicht länger die Tech-Demos an, sonder konnten Digital Molecular Matter von Pixelux Entertainment und die Euphoria Engine von Natural Motion endlich innerhalb des Spiels nutzen. Und Tatsächlich, das ist die Macht in einem Stadium in dem sie in den Filmen nur leicht angekratzt wurde.

Die Demonastration begann in einer TIE-Fighter Konstruktions-Fabrik in der einige imperiale Schiffe hergestellt werden. Zahlreiche Sturmtruppen und anderes Macht-Futter erwachten sofort zum Leben und begannen sich Darth Vaders geheimen Schüler zu nähern.Einige Macht-Fähigkeiten erschienen sofort auf dem Bildschirm, unter ihnen Macht-Stoß. Anstatt einen einzigen Gegner anzugreifen und methodisch in die Ecke zu treiben, löst der Schüler eine Welle der Macht aus die jeden Gegner in der Umgebung trifft. Es ist „mächtiger“ als alle Versionen der Macht die wir in vorherigen Star Wars Spielen gesehen haben – und bisher auch deutlich chaotischer.
tfu45.jpg
Die Nutzung des Macht-Griffs durch den Schüler, lässt ihn einen Soldat aufheben und ihn in die Luft heben. Nun schwebt er im freien Raum als hätte er kein Gewicht. Der Soldate greift nach einer Kist, in der Hoffnung in der Nähe des Bodens bleiben zu können. Wäre die Kiste schwerer gewesen, hätte es ihm die Arme abgerissen doch die Kiste ist leicht genug und die Sturmtruppe kann sie vom Boden lösen während er durch die Macht durch die Luft gestoßen wird.

Macht-Blitz war ebenfalls mit dabei. Bei dieser Fähigkeit entlädt der Schüler ein gigantisches, elektronisches Feld aus seinen Fingerspitzen dasüber alles weitergeleitet wird das in seinem Weg steht. Genau wie seine anderen Fähigkeiten, ist diese großartig und vielleicht ein wenig zu mächtig.

Eine der coolsten Sachen in dem Videospiel ist die Fähigkeit verschiedene Machtfähigkeiten miteinander oder mit dem Lichtschwert zu kombinieren – oder sogar beides. Ein simples Beispiel wäre es, den Macht-Griff zu benutzen um einen Soldat hochzuhalten, und dann entweder einen Macht-Schub oder Macht-Blitze auf ihn loszulassen um ihn mitten in der Luft zu elekrisieren. Eine interessantere Art davon wäre es das Lichtschwert mit einem Macht-Blitz auszurüsten und so einen elektrischen Schlag, bei jeder Bewegung mit dem Lichtschwert frei zu setzten. Oder, wenn du eher der gewaltätige Typ bist, kannst du den Macht-Griff benutzen um den Gegner hochzuheben und ihn dann, mitten in der Luft, mit dem Lichtschwert zu bewerfen und seinen Körper aufspießen.

Wenn du davon beflügelt wirst zu sehen wie ein Gegner herumgeschleudert, oder ein Gegner auf einen anderen draufgeschleudert wird, wirst du wohl in der „Payoff-Kamera“ des Spiels deinen Freund finden. Diese kann automatisch oder manuell aktiviert werden um coole Kills im Spiel hervorzuheben. Wenn du zum Beispiel eine Stumtruppe auf einen TIE-Fighter schmeißt, wird die Kamera einen Ausschnitt zeigen wie die Sturmtruppe wenn sie auf diese Tonnen von Stahl knallt – oder aus was auch immer TIEs hergestellt werden.

TIE-Fighter auf Sturmtruppen zu schmeißen ist zwar cool, aber es zeigt nicht die vollkommene, technische Feinheit des Spiels. Dafür wirst du mit Dingen aus der Umgebeng experimentieren wollen. Wenn der geheime Schüler also beispielsweise vor eine große Metallische Tür kommt, benutzt der Schüler eine gewaltige Kraft bei einem Macht-Schub um die Türe zu öffnen. Anstatt einfach aufzuschwingen, wird die Tür in der Mitte durchbrochen und wird von der geschlossenen position weggedrückt, so das der Schüler hindurchgehen kann. Auf der anderen Seite angekommen stopft man das Loch mit der Hilfe diverser anderer Macht-Fähigkeiten und hindert die Sturmtruppen so davon zu fliehen. Arme Macht-Lose Bastarde!
2.jpg

Obwohl dich die Macht aus beinahe jeder Situation heraushilft in der du dich wiederfindest, kannst du deine Macht-Fähigkeiten nur einsetzen solange du noch Macht übrig hast. Das Lichtschwert zu benutzten wenn es Möglich ist, ist also keine schlechte Idee. Das Nahkampf-Kampfsystem wird von davon bestimmt, wie schnell du deine Tasten drückst. Klickst du den Knopf zum angreifen sehr, sehr schnell, wird der Gegner mit unheimlich schnellen Angriffen übersäht, während er, wenn du langsam drückst, von längeren, aber deutlich stärkeren Schlägen getroffen wird.

Zwar startete die Demonstration des Spiels in der TIE-Fighter Fabrik, endete allerdings nicht dort. Felucia, der von Pflanzen übersähte Planet auf die grünhäutige Jedi (Aayla Secura) in Episode III starb, war ebenfalls mit dabei. Es stehen gigantische Pilz-Reihen auf beiden Seiten des offenen Pfades und wenn der geheime Schüler einen Macht-Stoß auf die loslösst, baumeln und schaukeln sie lange hin und her bis sie schließlich wieder in ihrer Ausgangsposition sind. Die Jedi trainierten die Einheimischen von diesem Planeten, also wirst du mit einer Serie starker Gegner konfontiert, wie zum Beispiel einheimischen Shamanen die ihr Land verteidigen wollen.

Nachdem du ein wenig im Grünen gewandert bist, tappst du in eine ruchlose Falle: ein bemalter Rancor der auf der Suche nach etwas essbarem ist erscheint. Es ist vorallem ein Test für die eigene Ausdauer. Obwohl der Rancor langsam ist braucht es einige offensive Macht-Angriffe um ihn zu Boden zu bringen. Der beste Weg das zu erreichen ist es eine Blitz-Bombe zu verwenden indem ihr einen Shamanen mit Macht-Griff hochhebt, dann mit den Macht-Blitzen kocht und den elekrisieren Körper auf den Rancor schleudert um ihn zu schocken.

Nachdem der Rancor genug Schaden abbekommen hat, kannst du ein von God of War inspiriertes Mini-Game starten….

So, die restlichen Informationen aus der Preview gibt es im Laufe des Tages.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: