LucasArts: Jim Ward tritt zurück

lec_mark_rgb1.jpgBereits seit Montag soll LucasArts davon in Kenntnis gesetzt worden sein das Jim Ward, der Präsident des Konzerns zurücktritt. Als Begründung werden „private Gründe“ angegeben die nicht weiter ausgeführt wurden. Ward ist bereits seit 1997 Teil von LucasArts und begann seine Karriere als Leiter der Marketing-Abteilung. Seit 2004 ist er Präsident des für die Videospielentwicklung zuständigen Tochterunternehmens von LucasFilms Ltd. LucasArts sprach von mehreren Seiten bedauern aus und befindet sich noch auf der Suche nach einem neuen Präsidenten. Jim Ward wird die Firma in einigen Wochen verlassen, dann wird Howard Roffman, Präsident von Lucas Licensing einspringen bis ein neuer Präsident gefunden ist. Margaret Grohne, Leiterin der PR-Abteilung erklärte das Wards Abgang keine Auswirkung auf den Release von diversen Star Wars Spielen, wie The Force Unleashed, hat. Ward selbst erklärte zu seiner Kündigung: „Ich bin sehr stolz auf die Leute und die Arbeit, die wir zusammen in den letzten vier Jahren bei LucasArts gemacht haben.“ Weitere Informationen zum Rücktritt von Jim Ward gibt es auf StarWars-Union.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: